Seiten

Donnerstag, 15. September 2011

die welt dreht sich

Achte auf deine Gedanken, sie sind der Anfang deiner Taten. 

Diesen Satz habe ich gestern irgendwo gelesen. Aber was ist wenn deine Gedanken nicht mehr dir selbst gehören? Wenn du von einer Stimme heimgesucht wirst, die sich in deinem Kopf einnistet und dir sagt was du zu tun hast. Es passiert ganz langsam, damit du nicht merkst dass es geschieht. Es ist ein ausgeklügelter Plan. Wenn du es bemerkst ist es meistens schon zu spät. Wisst ihr was? Ich dachte ich würde normal essen können wenn ich nur wollte, das dachte ich wirklich. Aber langsam bemerke ich dass das nicht geht. Ich hab mir vorgenommen heute morgen 150g mageren Joghurt (0,3% Fett, 47 kcal pro 100g) und zwei frische Orangen zu essen. Was hab ich geschafft? Höchstens die Häflte. Ich musste es reinwürgen, weil dieser Kloß im Hals da war, mein Bauch sich aufgebläht hat und die Stimme immer lauter wurde. 
Ich weiß nicht was es ist, aber ich weiß es ist schlecht und ich weiß auch dass es eigentlich aufhören müsste, aber ich kann nicht. Ich kann doch nicht das einzige was ich habe einfach aufgeben. 


Kommentare:

  1. wow, was für ein toller toller text. du schreibst richtig gut, finde ich !
    ich sage mir immer, dass positiv denken das A und O und der Schlüssel zum Glück ist. Auch wenn es schwer fällt :)
    aber dein blog hat meine laune gleich mal gehoben, wirklich wundervoll, was du hier postest. mach bitte weiter so :)

    alles liebe.
    b.♥

    AntwortenLöschen
  2. Hey Sophie!
    Ich wollte dir nur sagen, das ich wieder da bin und ich deine Texte und Bilder der vergangenen Woche sehr gut finde!:)

    <3 sophie.

    AntwortenLöschen