Seiten

Sonntag, 22. Januar 2012

gefühlstot

Gefühle. Ein lebloser Begriff, der die größten Emotionen aufbauen kann.
Liebe. Trauer. Wut. Hass. Verzweilfung. Einsamkeit. Sehnsucht. 
Gedanken. Gedanken, die mich töten.
Gedanken beschwören die Gefühle doch erst herauf, oder nicht? 
Gefühle sind nichts gutes. Du kannst noch so glücklich sein, irgendwann bist du sowieso wieder traurig. 
Wann bist du überhaupt glücklich?
Ich weiß nicht was das ist, weiß nicht wie mir geschieht aber ich will nicht mehr fühlen müssen, ich schirme mich ab, mache mich zum Einzelgänger. Ich brauche niemanden. Sie machen mich nur unglücklich. Hinter jeder Geste erwarte ich etwas gegen mich, ich traue niemandem mehr.
Zu oft verletzt. Zu oft vergeben. Zu oft gewartet. Zu oft gehofft.



Kommentare:

  1. du sprichst mir aus der seele c;

    AntwortenLöschen
  2. Auch ich finde mich in deinen Wortem wieder.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich auch ._.
      und ich staune immer wieder, wie du das hinbekommst ^^

      Löschen